Oracle-Loops/Bedingungen

Titel & Beschreibung
CASE
Die Oracle/PLSQL CASE-Anweisung hat die Funktionalität einer IF-THEN-ELSE-Anweisung. Ab Oracle 9i können Sie die CASE-Anweisung in einer SQL-Anweisung verwenden. Weiterlesen
CURSOR FOR LOOP
Sie würden CURSOR FOR LOOP verwenden, wenn Sie jeden Datensatz in einem Cursor abrufen und verarbeiten möchten. CURSOR FOR LOOP wird beendet, wenn alle Datensätze im Cursor abgerufen wurden. Weiterlesen
EXIT
In Oracle wird die Anweisung EXIT am häufigsten zum Beenden von LOOP-Anweisungen verwendet. Weiterlesen
FOR LOOP
In Oracle ermöglicht FOR LOOP das wiederholte Ausführen von Code für eine bestimmte Anzahl von Malen. Weiterlesen
GOTO
Die GOTO-Anweisung bewirkt, dass der Code nach der GOTO-Anweisung zum Label verzweigt. Weiterlesen
IF-THEN-ELSE
In Oracle wird die IF-THEN-ELSE-Anweisung verwendet, um Code auszuführen, wenn eine Bedingung TRUE ist, oder anderen Code auszuführen, wenn die Bedingung als FALSE ausgewertet wird. Weiterlesen
LOOP
In Oracle wird die LOOP-Anweisung verwendet, wenn Sie nicht sicher sind, wie oft der Schleifenkörper ausgeführt werden soll und der Schleifenkörper mindestens einmal ausgeführt werden soll. Weiterlesen
REPEAT UNTIL LOOP
Oracle hat kein REPEAT UNTIL LOOP, aber Sie können eines mit einer LOOP-Anweisung emulieren. Weiterlesen
WHILE LOOP
In Oracle verwenden Sie ein WHILE LOOP, wenn Sie nicht sicher sind, wie oft Sie den Schleifenkörper ausführen und der Schleifenkörper möglicherweise nicht einmal ausgeführt wird. Weiterlesen